Zertifzierung als EMDR Practitioner und Anerkennungen

 

Zertifizierter Abschluss in der EMDR-Methode (internationale Bezeichnung: EMDR Practitioner)
Der Abschluss der gesamten Ausbildung beim EMDR-Institut Austria führt zu einer international anerkannten Zertifizierung als EMDR Practitioner. Diese wird nicht durch das ausbildende Institut, sondern durch die übergeordnete nationale Fachgesellschaft vorgenommen. Dies ist in Österreich das EMDR-Netzwerk Österreich, das sie unter links finden.

Für die Zertifizierung sind neben der vollständigen und erfolgreichen Teilnahme an den erwähnten Theorieseminaren 50 eigene Behandlungseinheiten ("Prozessieren") mit EMDR bei mindestens 20 PatientInnen sowie mindestens 25 Einheiten Supervision bei einem/r anerkannten SupervisorIn mit eigenen Fallvorstellungen erforderlich. Der/die Supervisorin muss die Eignung nach bestimmten Kriterien (Europäischer Kompetenzrahmen) bestätigen (www.emdr-netzwerk.at).

 

Bei jedem der Seminare erhalten Sie ein von Dr. Francine Shapiro unterschriebenes Zertifikat und wie oben erwähnt gibt es eine gegenseitige Anerkennung der Module zwischen dem EMDR Institut Austria, dem EMDR Institut Deutschland und dem EMDR Institut Schweiz, falls Sie Ihre Ausbildung international gestalten wollen. 

 

Das Zentrum für angewandte Psychotraumatologie in Wien bietet ein von der deutschen Gesellschaft für Psychotraumatologie

 anerkanntes Curriculum Traumapsychotherapie an, dessen EMDR Teil in Österreich bei uns absolviert werden kann.


Die Ausbildungsseminare sind weiters vom Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) lt. PsychologInnengesetz

 

 

sowie von der Österreichischen Ärztekammer als Fortbildung anerkannt und entsprechen den Vorgaben zu Fort- und Weiterbildungsrichtlinien für PsychotherapeutInnen lt. Psychotherapiegesetz des BMG.

 

      

zurück